Händels Weinberg

Die Täler der Laweke, der Salza und des Würdebaches mit den sanft ansteigenden Höhen bestimmen das Erscheinungsbild des Ortes. Aufgrund der klimatischen Besonderheit, bedingt durch den Regenschatten des Harzes, die windgeschützte Hanglage und die Wärmespeicherfähigkeit der Mansfelder Seen, liegt Zappendorf inmitten der Weinstraße Mansfelder Seen. Mit 42 ha Rebfläche war Zappendorf einmal das zweitgrößte Weindorf. Hier besaß bis zum Jahre 1649 der Vater des Komponisten G.F. Händel einen Weinberg. Dieser wurde Weinberg im Jahre 1999 wieder aufgerebt und wird aktuell bewirtschaftet. Diese Besonderheit wird seit 2002 jährlich durch das traditionelle Händelweinblütenfest geehrt.